Šibenik

Šibenik wird zum ersten Mal noch im Jahre 1066 erwähnt und ist die älteste native kroatische Stadt an der Adria mit einer Unmenge an Naturschönheiten und historischen und Kulturdenkmälern, unter denen zwei, sogar unter UNESCO-Schutz stehende, Denkmäler hervorstechen. Das Erste ist die Kathedrale des hl. Jakob als wichtigstes Bauwerk des 15. und 16. Jahrhunderts auf dem Gebiet Kroatiens, die im Jahr 2000 unter den Schutz der UNESCO aufgenommen wurde. Auf diese Liste wurde dann im Jahr 2017 die Festung des hl. Nikolaus hinzugefügt. Šibenik war von jeher ein Anziehungspunkt verschiedenster Eroberer, weshalb zu diesem Zweck auch die vier Šibeniker Wächter erbaut wurden – ihre prächtigen vier Festungen: die Festung Barone, die Festung des hl. Johannes, die Festung des hl. Michael und die Festung des hl. Nikolaus.

Der Blick auf die Stadt Šibenik ist eine der wichtigsten Attraktionen der Promenade im Kanal des hl. Anton. Ein Panoramablick auf die ganze Stadt ist von mehreren Stellen möglich. Mit Rücksicht auf die Nähe des Stadtzentrums und die Verbindung auf dem Seeweg ist die Promenade im Kanal des hl. Anton ein wesentlicher Bestandteil des touristischen Angebots der eigentlichen Stadt.

Copyright © 2019. Izrada web stranica i razvoj web shopa: Play Digital