Die touristische Aufwertung des Kanals des hl. Antonius

Der Kanal des hl. Antonius, einer der schönsten Abschnitte an der adriatischen Küste und einer der prächtigsten maritimen Stadtzugänge wird endlich zugänglich sowohl für die Stadtbewohner wie auch für Touristen.

Das Projekt „Die touristische Aufwertung des Kanals des hl. Antonius in Šibenik“ in der Dauer von 24 Monaten (02.03.2012 – 01.03.2014) wurde von der Öffentlichen Einrichtung für die Verwaltung von Schutzgebieten und anderen unter Schutz stehenden Naturbereichen der Gespanschaft Šibenik-Knin in Zusammenarbeit mit der Gespanschaft Šibenik-Knin und der ehemaligen Staatsanstalt für Naturschutz durchgeführt. Projektpartner waren die Öffentliche Einrichtung Entwicklungsagentur der Gespanschaft Šibenik-Knin und der Tourismusverband der Stadt Šibenik.

Der Kanal des hl. Antonius ist Teil der bedeutsamen Landschaft „Kanal – Luka“ in Šibenik. Diese umfasst den Bereich von der Šibeniker Brücke bis zum Kanalende, bzw. bis zur Festung des hl. Nikolaus. Dank des Projekts wurde die Promenade entlang der südöstlichen Kanalküste, von der Bucht Paninkovac in der Šibeniker Bucht, bis zur Festung des hl. Antonius am Kanaleingang angelegt.

Das allgemeine Projektziel war es, der Entwicklung von touristischen Klein- und Mittelunternehmen in der Gespanschaft Šibenik-Knin beizutragen, während das spezielle Ziel die Verbesserung der öffentlichen touristischen Infrastruktur und das Verwaltungssystem für die Entwicklungsplanung und die Promotion selektiver Formen von Aktiv- und Kulturtourismus und verbundenen Dienstleistungen in Natura 2000-Naturschutzgebieten in der Gespanschaft Šibenik-Knin umfasste.

Copyright © 2019. Izrada web stranica i razvoj web shopa: Play Digital